Der „Lemgoer Sommertreff 2017“ startet wild!

Pressemeldung vom 30. Juni 2017, Lemgo

Am Dienstag, 04. Juli 2017 wird der „Lemgoer Sommertreff 2017“ von Bürgermeister Dr. Reiner Austermann um 20.00 Uhr auf dem Marktplatz eröffnet. Die beliebte Veranstaltungsreihe startet mit einem Konzert in die drei prall gefüllten Veranstaltungswochen. Im bekannten Rahmen können die Besucherinnen und Besucher sechs Abend- und drei Nachmittagsveranstaltungen „umsonst und draußen“ genießen. Zum Auftakt wird die Band „Wildes Holz“ ihr Programm „Astrein“ performen. Am Mittwoch, 05. Juli 2017 findet dann die erste Kinderveranstaltung statt. Um 17.00 Uhr tritt das Trotz-Alledem-Theater mit dem Stück „Oh, wie schön ist Panama“ auf. (Details zu den Programmen siehe unten.) Informieren kann sich jeder im Internet unter www.sommertreff-lemgo.de.

Die Veranstaltungen finden generell auch bei kühlem und feuchtem Wetter auf dem Marktplatz statt. Sollte es Änderungen in der Programmplanung geben, werden tagesaktuelles Informationen auf der Internetseite veröffentlicht.

Das Programm am 04.07.2017:

Eine Konzertgitarre, ein Kontrabass und die gemeine Blockflöte: wenn das nicht mal eine astreine Besetzung für eine Rockband ist! Das dachten sich die drei Männer, die ihre Band „Wildes Holz“ nennen und aus diesem Instrumentarium Klänge hervorbringen, die man kaum für möglich hält. Wer hätte gedacht, dass die Blockflöte mit Stücken von AC/DC einen Saal zum Toben bringt, oder dass sie die Stimme eines jungen Michael Jackson geradezu perfekt imitert? Sogar Stücke von Deep Purple oder Kraftwerk funktionieren in der Holz-Version. Neben solch verblüffenden Bearbeitungen bekannter Hits stellt das neue Programm auch Adaptionen klassischer Werke in den Mittelpunkt, die aber ein gutes Stück rockiger daherkommen als man es sonst zu hören gewohnt ist. Abgerundet durch eigene Kompositionen verdient die Darbietung das Prädikat: astrein!

www.wildes-holz.de

Das Programm am 05.07.2017:

Es waren einmal ein kleiner Bär und ein kleiner Tiger, die lebten unten am Fluss. Dort, wo der Rauch aufsteigt, neben dem großen Baum. „Uns geht es gut“, sagte der kleine Tiger, „denn wir haben alles, was das Herz begehrt, und wir brauchen uns vor nichts zu fürchten.“

Doch eines Tages findet der kleine Bär beim Angeln im Fluss eine Kiste. „Pa-na-ma“, las der kleine Bär. „Die Kiste kommt aus Panama und Panama riecht nach Bananen. Oh, Panama ist das Land meiner Träume“, sagte der kleine Bär. Er lief nach Hause und erzählte dem kleinen Tiger bis spät in die Nacht von Panama. Und schon am nächsten Morgen machten sie sich auf die Reise…

Wer wissen möchte, was der kleine Bär und der kleine Tiger auf dem weiten, weiten Weg nach Panama erleben, der kommt zum „Lemgoer Sommertreff“. Mit großer Spielfreude bringt das Trotz-Alledem-Theater diese fantasievolle Inszenierung auf die Bühne.

www.trotz-alledem-theater.de

Quelle: Alte Hansestadt Lemgo


teilen

Lippeportal
Denkmalstr. 11
32760 Detmold
+49(0)5231-92707-0


Alle Produkt-, Firmennamen und Logos sind Marken- und Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen.
© 2017 Teutrine |