Detmold. Auf die Straße geschubst – Polizei sucht Zeugen.

Pressemeldung vom 5. Februar 2018, Detmold

Lippe (ots) – Das Verkehrskommissariat Detmold sucht Zeugen für einen „gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr“ der sich bereits am Nachmittag des 24. Januars (Mittwoch) ereignet hat, der Polizei aber erst Anfang Februar angezeigt wurde. Ein 8-jähriges Mädchen war gegen 15.00 Uhr auf dem linksseitigen Gehweg der Siegfriedstraße in Richtung Kreisel Marienstraße unterwegs (aus Richtung Innenstadt kommend). Vor ihr gingen drei Jungen in die gleiche Richtung. Etwa in Höhe der Hausnummer 32 kam der größte Junge aus dem Trio auf sie zu und schubste sie auf den Park-/Seitenstreifen der Siegfriedstraße. Danach entfernte sich die Dreiergruppe (Alter vermutlich zwischen 13 und 14 Jahren) schnell. Das Mädchen fiel glücklicherweise nicht auf die eigentliche Fahrbahn. Ein sich näherndes Fahrzeug bremste auch vorsichtshalber ab. Die Polizei bittet nun Zeugen, die das Geschehen eventuell beobachtet haben, insbesondere auch Autofahrer, die zur gleichen Zeit an der Örtlichkeit vorbei gekommen sind, sich unter 05231 / 6090 zu melden. Das Mädchen blieb glücklicherweise unverletzt.

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell


teilen

Lippeportal
Denkmalstr. 11
32760 Detmold
+49(0)5231-92707-0


Alle Produkt-, Firmennamen und Logos sind Marken- und Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen.
© 2017 Teutrine |