Endrunde des Vorlesewettbewerbs der Lemgoer vierten Klassen

Pressemeldung vom 20. April 2018, Lemgo

Die Stadtsieger sind Cassandra Preiß und Linus Meier

Im Finale des Vorlesewettbewerbs der Lemgoer Grundschulen in der Stadtbücherei Lemgo überzeugten Cassandra Preiß (Grundschule Kampstraße) und Linus Meier (Grundschule am Schloss) die Jury.
Die Kinder machten es der vierköpfigen Jury durch ihre hervorragende Leistung besonders schwer. So standen Elisabeth Webel (Freunde und Förderer der Stadtbücherei Lemgo e.V.), Karen Trumpf (Buchhandlung Pegasus), Gudrun Lagemann (Vorlesepatin in der Stadtbücherei Lemgo und Friedensbüro Lemgo) und Gerd Borchers (St. Nicolai) vor einer schwierigen Entscheidung.

In zwei Runden konnten die sieben Schülerinnen und Schüler ihr Vorlesetalent unter Beweis stellen. Zunächst trugen sie einen bekannten, eingeübten Text vor. Herausfordernder wurde es dann in der zweiten Runde, in dieser mussten sie einen fremden Text lesen. Zusammen lasen sie die ersten Seiten des Buchs „Frieda Fricke – Unmöglich!“ von Karen-Susan Fessel.

Die beiden Siegerkinder Cassandra Preiß und Linus Meier werden die Stadt Lemgo beim Kreisentscheid in Detmold am 22. Juni 2018 vertreten. Leni Ebert (Grundschule Lemgo-West), Sarah Martischnigg (Grundschule Kirchhheide), Luisa Lorenz (Grundschule Süd), Tom Overfeld (Ostschule – Grundschule der Stiftung Eben-Ezer) und Noemi Pries (AHFS) wurden jeweils mit einer Teilnahmeurkunde für ihren Mut und ihre Leistung belohnt.

Die stellvertretende Bügermeisterin Frau Sauerländer lies es sich nicht nehmen die Preisverleihung persönlich vorzunehmen. Neben einer Urkunde erhielt jedes Kind ein Buch. Die Preise wurden auch in diesem Jahr vom Verein „Freunde und Förderer der Stadtbücherei Lemgo“ gesponsert.

Quelle Annika Junge


teilen

Lippeportal
Denkmalstr. 11
32760 Detmold
+49(0)5231-92707-0


Alle Produkt-, Firmennamen und Logos sind Marken- und Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen.
© 2017 Teutrine |