Erster Preis beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert für Querflötentrio der Johannes-Brahms-Musikschule

Pressemeldung vom 14. Juni 2017, Detmold

Das Querflötentrio Hannah Kewitzki, Ronja Désirée Zizelmann (Klasse Jakobe Schaller-Schönhoff) und Nele Tennstedt (priv. Klasse Carmen Bintz) überzeugte die Bundes-Jury in hohem Maß und erspielte sich einen ersten Preis beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert, der an Pfingsten in Paderborn stattfand.. Somit ist dieses Trio eines der besten Ensembles auf Bundesebene! Bereits im Regional- und Landeswettbewerb konnten Ensembles der Johannes-Brahms- Musikschule in diesem Jahr wieder sehr gute Ergebnisse erzielen. Im Bundeswettbewerb waren noch drei Ensembles vertreten, für deren Altersstufe diese höchste Leistungsebene vorgesehen ist. Der größte Erfolg besteht schon darin, sich für den Bundeswettbewerb überhaupt zu qualifizieren. Die Sängerin Clara Lina Dziuron (priv. Klasse Meike Leluschko) erhielt mit ihrer Begleiterin Annika Groth aus der Klavierklasse von Stefan Claßen einen dritten Preis, Lorina Schäfer (Klarinette) aus der Musikschulklasse von Aloisia Hurt und Fynn Wilkens (Querflöte) aus der privaten Klasse von Caroline Schäfer-Wyneken erhielten das Prädikat „mit sehr gutem Erfolg teilgenommen“. Die Musikschule freut sich sehr über die Anerkennung dieser herausragenden Leistungen auf Bundesebene!
Am 20. Juni um 18:00 Uhr ehrt der Förderverein der Musikschule alle Teilnehmer/-innen an diesem 54. Wettbewerb „Jugend musiziert“ und ihre Lehrer/-innen beim Preisträgerkonzert. Zu hören sind Ausschnitte der Wettbewerbsprogramme. Der Eintritt zu dem Konzert in der Aula der Johannes-Brahms-Musikschule ist frei.

Quelle: Johannes-Brahms-Musikschule
Bild von links: Nele Tennstedt, Hannah Kewitzki, Ronja Désirée Zizelmann


teilen

Lippeportal
Denkmalstr. 11
32760 Detmold
+49(0)5231-92707-0


Alle Produkt-, Firmennamen und Logos sind Marken- und Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen.
© 2017 Teutrine |