Geschäftsbereichsleiter Frank Laukamp geht in den wohlverdienten Ruhestand

Pressemeldung vom 23. April 2018, Allgemein

Frank Laukamp hat zukünftig mehr Zeit für die Familie, seine Hobbys und Hündin Nelli.

So manchen Sturm bestanden

Mit Ablauf dieses Monates scheidet der Geschäftsbereichsleiter und 2. Allgemeine Vertreter des Bürgermeisters, Frank Laukamp, aus dem aktiven Dienst der Alten Hansestadt aus. Vor 47 Jahren begann er bei der Stadtverwaltung Lemgo. Nach der Ausbildung führte sein Weg über das Hauptamt, der Leitung des Bürgerbüros, der Leitung des Sozialbereichs hin zum Geschäftsbereichsleiter und allgemeinen Vertreter des Bürgermeisters. Er hat den Kurs des „Schiffes Alte Hansestadt Lemgo“ deutlich mitbestimmt und dabei so manche stürmische Zeit dank seines Fachwissens, seiner Ruhe und Erfahrung mit gemeistert. Dies hob Bürgermeister Dr. Reiner Austermann kürzlich in der Verabschiedung im Kreise zahlreicher Kolleginnen und Kollegen sowie Weggefährten besonders hervor.

Als besonderes Beispiel nannte das Stadtoberhaupt die sogenannte „Flüchtlingskrise“. Gemeinsam habe man die Herausforderung gemeistert und so der Bürgermeister weiter „gut, dass ich damals den guten Beamten Frank Laukamp an meiner Seite hatte.“

Dr. Austermann machte deutlich, dass er der Überzeugung sei, in der Lemgoer Verwaltung gebe es niemanden, „der Deine menschlichen Qualitäten als Kollege, Mitarbeiter oder Vorgesetzter nicht überaus schätzt. Und ich weiß auch, warum das so ist. Das ist so, weil Du, lieber Frank, ein Beamter bist!“

Er sei kein Beamter wie es die Stammtische dieser Republik zu sehen glauben; nein, er sei ein Beamter im besten Sinne, einer, für den das Wort „dienen“ noch eine besondere Bedeutung hat. Laukamp habe 47 Jahre der Stadt, den verschiedenen Bürgermeistern und vor allem den Bürgerinnen und Bürgern gedient. Und dabei habe er auch immer eine besondere Verantwortung für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wahrgenommen, was diese auch immer gespürt haben. Auch daraus resultiere sein hohes Ansehen in der Belegschaft und natürlich bei seinen Vorgesetzten.

Der Bürgermeister dankte Laukamp für die überaus erfolgreiche und gute Zusammenarbeit, aber auch für seinen feinen Humor, der ihn in die souveräne Lage versetze, auch über sich selbst lachen zu können. „Mit hat sie immer Spaß gemacht“, so Dr. Reiner Austermann.

Neben den offiziellen Geschenken bei Ausscheiden eines Mitarbeiters überreichte der Bürgermeister an Frank Laukamp eine Tasse mit dem Aufdruck einer Aussage von Bismarck. Dieser hatte mal gesagt: „Mit schlechten Gesetzen und guten Beamten lässt sich immer noch regieren. Bei schlechten Beamten aber helfen die besten Gesetze nichts.“

Mit Frank Laukamp ließe sich regieren, so der Bürgermeister – „in jeder Lage, auch wenn manchmal die Gesetze und Vorschriften zu wünschen übrig lassen“. Für seinen weiteren Lebensweg wünschte er seinem scheidenden Geschäftsbereichsleiter alles erdenklich Gute, viel Gesundheit, Zufriedenheit und Gottes Segen.

Nun hat Frank Laukamp Zeit seinem langjährigen Hobby, der Fotografie verstärkt nachzugehen. Hündin Nelli freut sich auf noch mehr lange Spaziergänge und mit dem neuen Fahrrad werden sicherlich auch die nordlippischen Berge für Frank Laukamp keine allzu große Herausforderung darstellen.

Quelle  Karl-Heinz Mense


teilen

Lippeportal
Denkmalstr. 11
32760 Detmold
+49(0)5231-92707-0


Alle Produkt-, Firmennamen und Logos sind Marken- und Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen.
© 2017 Teutrine |