Jeder ist willkommen

Pressemeldung vom 29. Juni 2017, Schieder-Schwalenberg

Fördern den „Runden Teppich“: Funda Aksu und Samira Block, Gruppenleiterinnen, Margit Monika Hahn, Lailla Möllenhoff, Gruppenleiterin, sowie Gerlinde Koch-Lensdorf, Fachbereichsleiterin für Soziales und Ordnung der Stadt Schieder-Schwalenberg, und Jörg Bierwirth (von links).

„Runder Teppich“ in Schieder-Schwalenberg ist offen für alle.

Es braucht nicht viel, um etwas in der Gesellschaft zu bewegen, manchmal reicht eine einfache Idee. Genauso ist es auch beim „Runden Teppich“, den das Kommunale Integrationszentrum (KI) des Kreises Lippe vor zwei Jahren ins Leben gerufen hat. Mit dem Projekt wollten die Mitarbeiter des KI Menschen aus verschiedensten Kulturen zusammen bringen und einen Austausch schaffen. Gestartet ist der „Runde Teppich“ in zwei lippischen Städten; demnächst wird er in sieben angeboten werden. Von Beginn an dabei ist Schieder-Schwalenberg. Ob Eltern oder Großeltern, ob jung oder alt – in der Stadt wird das Projekt sehr gut angenommen und besucht.

Knapp zwei Jahre nach der ersten Veranstaltung soll das Angebot jetzt noch weiter ausgebaut werden. Zu diesem Anlass gab es auf Anregung des KI und der Stadt eine Informationsveranstaltung im Rathaus in Schieder-Schwalenberg. Mehr als 30 Interessierte sind der Einladung gefolgt und haben sich in die Unterhaltung eingebracht. „Der ‚Runde Teppich‘ wird in Schieder-Schwalenberg durch eine aufgeschlossene Gruppe bereichert. Allerdings haben wir gemerkt, dass einige Einwohner die Einladung nicht wahrnehmen, weil sie denken, dass das Projekt nur für Zuwanderer ist“, erklärt Alexandra Steeger, Leiterin des KI. Für den interkulturellen Austausch ist es wichtig, dass Bewohner mit den neu Zugezogenen in Kontakt kommen, das bestätigt auch Jörg Bierwirth, Bürgermeister von Schieder-Schwalenberg: „Integration ist eine Chance, in der Gesellschaft anzukommen. Aber echte Integration muss von beiden Seiten kommen. Wir fordern zu Recht Integration ein, wir müssen sie aber auch zulassen.“

Durch die lockere Atmosphäre und das niederschwellige Angebot, das der „Runde Teppich“ bietet, ist es eine geeignete Möglichkeit, sich ungezwungen zu unterhalten und verschiedene Kulturen kennenzulernen. Projektleiterin Margit Monika Hahn ist von dem Konzept überzeigt: „Gelungene Integration ist eine wesentliche Voraussetzung für ein harmonisches Miteinander. Das Projekt ist offen für alle Menschen in Schieder-Schwalenberg.“

Damit der „Runde Teppich“ als Chance wahrgenommen wird, haben die Verantwortlichen umfassend über das Angebot und zukünftige Aktivitäten informiert. Demnächst wird beispielsweise eine Teilnehmerin, die schon im Ausland Deutsch unterrichtet hat, einen form- und zwanglosen Sprachkurs halten. Außerdem wird es Workshops zu den Themen „Arbeitsmarkt“ und „Bildungsmöglichkeiten für Frauen mit Kindern“ geben.

Bei der Infoveranstaltung wurden auch Wünsche und Anregungen für eine bedarfsgerechte Planung des Programms erfragt. Dabei machte Bodo Schulz, Leiter der DLRG-Ortsgruppe Schieder-Schwalenberg, den Vorschlag, Kindern außerschulisch schwimmen beizubringen. Zudem wurde Interesse signalisiert, den „Runden Teppich“ auch in Blomberg und Kalletal zu etablieren.

Für Fragen und weitere Informationen zu dem Projekt „Runder Teppich“ steht Projektleiterin Margit Monika Hahn unter 05231/62 26 60 sowie unter M.Hahn2@kreis-lippe.de zur Verfügung.

Quelle: Kreis Lippe


teilen

Lippeportal
Denkmalstr. 11
32760 Detmold
+49(0)5231-92707-0


Alle Produkt-, Firmennamen und Logos sind Marken- und Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen.
© 2017 Teutrine |