Jugendliche bauten Holzterrasse und Bänke aus Europaletten

Pressemeldung vom 27. Juli 2017, Detmold

Jugendliche sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Detmold und des Jugendclubs „Villa am Hügel“ weihten die neue Outdoor-Lounge bei einem Sommerfest ein.

Vor einigen Monaten zierte noch ein wenig einladender Steinhügel mit einer alten Holzbank den Eingangsbereich des Jugendclubs „Villa am Hügel“ am Hiddeser Berg, heute lädt eine Holzterrasse mit Bänken aus wieder verwendeten Europaletten zum gemütlichen Beisammensitzen ein. Fünf Jugendliche und junge Erwachsene hatten die Terrasse unter der Leitung von Tino Duddeck, Sozialpädagoge und Leiter des Jugendclubs, im Projekt „Holz- und Handwerk“ des Programms „JUGEND STÄRKEN im Quartier“ gebaut. Bei bestem Wetter wurde die neue Outdoor-Lounge jetzt beim Sommerfest mit gemeinsamem Grillen und Vorführungen der Mädchen-Tanzgruppe unter Leitung von Anna Brouwer eingeweiht.

Bereits seit Winter letzten Jahres arbeiteten die Jugendlichen am Projekt Sitzecke: Sie trugen den alten Hügel ab, glichen den Boden aus, setzten Randsteine und zimmerten die Bänke. „Die Villa am Hügel ist ein wichtiger Anlaufpunkt für den Stadtteil. Daher ist es schön, wie die Jugendlichen ihn selbst mitgestalten. Für sich selbst, aber auch für den ganzen Stadtteil“, so Lisa Windau, Sozialpädagogin und zuständig für das Programm „JUGEND STÄRKEN im Quartier“ bei der Stadt Detmold. Das Programm soll Jugendliche zwischen 12 und 26 Jahren aus den Stadtteilen Herberhausen und Hiddeser Berg bei der Entwicklung einer beruflichen Perspektive unterstützen.

Mit Abschluss der Sitzecke ist das Projekt „Holz- und Handwerk“ aber noch nicht beendet. Das nächste Projekt läuft bereits: Der Sandkasten neben der Villa am Hügel, der auch rege von Familien aus dem Ortsteil genutzt wird, wird von den Jugendlichen gerade aufgearbeitet und umgestaltet. Zudem sollen in Zukunft noch eine Stelle zum Grillen mit Sitzmöglichkeiten und ein Insektenhotel entstehen. „Die Ideen gehen uns auf jeden Fall nicht aus“, ist sich Tino Duddeck sicher.

Mitmachen darf beim Projekt „Holz- und Handwerk“ jeder, der mindestens 13 Jahre alt ist. Vorkenntnisse werden nicht benötigt. Die Jugendlichen aus dem Stadtteil treffen sich jeden Samstag zwischen 10 und 14 Uhr. Wer an dem Projekt teilnehmen möchte, kann sich an Tino Duddeck per Telefon unter 0523166702 oder per Mail an t.duddeck@detmold.de wenden.

Das Projekt „Holz- und Handwerk“ wird im Rahmen des Programms JUGEND STÄRKEN im Quartier durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Das Programm JUGEND STÄRKEN im Quartier läuft bis Ende 2018. In diesem Zeitraum sollen in dem Programm in Detmold nach Möglichkeit 140 Jugendliche erreicht werden. Bundesweit wurde das Programm in rund 180 Modellkommunen bewilligt.

Quelle: Stadt Detmold


teilen

Lippeportal
Denkmalstr. 11
32760 Detmold
+49(0)5231-92707-0


Alle Produkt-, Firmennamen und Logos sind Marken- und Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen.
© 2017 Teutrine |