Lemgo. Die angeblichen „Enkel“ melden sich wieder

Pressemeldung vom 5. Februar 2018, Allgemein

Lippe (ots) – Erneut sind die „Enkeltrickbetrüger“ im Kreis Lippe aktiv. Die Polizei warnt immer wieder vor dieser seit Jahren bekannten Masche. In Lemgo meldeten sich die angeblichen Verwandten am Dienstag telefonisch und gaben gegenüber ihren „Angehörigen“ an, Geld aufgrund eines akuten Anlasses zu benötigen. Glücklicherweise fiel bislang niemand auf die Geschichten herein, zumindest sind keine Schadensfälle bekannt geworden. Die Täter versuchen in diesen Anrufen immer wieder, sich das Vertrauen ihrer Opfer am Ende der Leitung zu erschleichen, indem sie derart geschickt vorgehen, dass in manchen Fällen die Angerufenen tatsächlich glauben oder davon überzeugt sind, am anderen Ende der Leitung spricht ein Enkel bzw. eine Enkelin oder sonstiger Verwandter. Dadurch sind schon erhebliche finanzielle Schäden entstanden, weil die gutmütigen Angerufenen entsprechende Bargeldsummen übergeben haben. Die Bargeldempfänger sind in solchen Fällen immer angebliche Vertrauenspersonen der Enkel, weil diese gerade keine Zeit haben, die Summen entgegen zu nehmen. Sollten Sie einen derartigen Anruf bekommen, seien Sie auf der Hut und gehen Sie nicht leichtgläubig auf die Gesprächsinhalte ein. Rufen Sie im Zweifel den echten Angehörigen unter der Ihnen persönlich bekannten Rufnummer zurück. Merken Sie sich möglichst viele Details am Telefon, auch Rufnummern im Display und informieren Sie IHRE Polizei. Melden Sie sich unbedingt, wenn Sie Opfer dieser Betrugsart geworden sind, weil es bereits zu einer Geldübergabe gekommen ist und haben Sie keine Scham! Die Polizei kann in ihren Ermittlungen nur Erfolg haben, wenn auch Fälle und entsprechende Details bekannt werden. Diese Art des Betruges ist organisiert und die Täter agieren überregional.

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell


teilen

Lippeportal
Denkmalstr. 11
32760 Detmold
+49(0)5231-92707-0


Alle Produkt-, Firmennamen und Logos sind Marken- und Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen.
© 2017 Teutrine |