Lilo Lausch auf Entdeckungstour

Pressemeldung vom 26. Juni 2017, Lage

v.l.n.r. Jana, Namilja und Jannis genießen die kleine Spielpause.

Gewinner des lippischen Wettbewerbs „Wenn hören grün wird“ besuchen die Landesgartenschau in Bad Lippspringe.

Zahlreiche Spielplätze, Bienenvölker, die Mersmannteiche und Themengärten – Auf der Landesgartenschau 2017 in Bad Lippspringe gibt es viel zu entdecken. Das stellte auch die Elefantendame „Lilo Lausch“ kürzlich fest. Gemeinsam mit 36 Kindern des Familienzentrums am Jahnplatz und der AWO Kita Lindenstraße aus Lage sowie ihren Begleiterinnen reiste das Maskottchen des gleichnamigen Sprachförderungsprojekts nach Bad Lippspringe. Den Besuch auf der Landesgartenschau hatte es zur Belohnung für die Teilnahme am Wettbewerb „Lilo Lausch entdeckt den Frühling – Wenn hören grün wird“ gegeben, den die Stiftung „Für Lippe“ Anfang des Jahres für die am Projekt teilnehmenden Kitas ausgeschrieben hatte.

Es galt, ein ca. zweiminütiges Hörspiel zu erstellen. „Das konnten Aufnahmen rund um das Thema Frühling, z.B. Geräusche im Wald, im Garten, von Tieren oder auch ganz anderen Dingen sein.“, informiert Miriam Bent, Projektleiterin bei der Stiftung. So kamen bei ihr sehr kreative und vor allem ganz unterschiedliche Aufnahmen an. „Es gab zum Beispiel eine Bilderbuchvertonung, Hörspaziergänge mit einer eigenen Geschichte und sogar eine Art Umweltbildungshörspiel.“, berichtet sie. Bei der Aufnahme kamen Instrumente, verschiedene Gegenstände und die eigene Stimme zum Einsatz.

„Die Erzieherinnen sowie vor allem die Kinder waren ganz begeistert von der Herausforderung und berichteten alle davon, wie viel Spaß die Aufnahmen gemacht haben.“, weiß Katrin Paas, ebenfalls Projektbetreuerin von Seiten der Stiftung. Besonders wichtig sei ihnen jedoch gewesen, dass die Projektteilnehmer ihre Kenntnisse und Erfahrungen im Rahmen von Lilo Lausch einbringen und noch einmal vertiefen konnten. „Der Wettbewerb bot dafür die beste Gelegenheit.“, bestätigt sie.

Fünf Kitas haben am Wettbewerb teilgenommen und dürfen als Belohnung einen Tag auf der Landesgartenschau erleben. „Hierbei geht es vor allem um den Spaß und das spielerische Entdecken der Natur.“, informiert Bent. Die Stiftung übernimmt für die Kitas den Eintritt und anteilige Fahrtkosten zur Landesgartenschau. Neben dem Familienzentrum am Jahnplatz und der AWO Kita Lindenstraße aus Lage werden auch die Kinder des Familienzentrums Bodelschwingh aus Lemgo, des AWO Familienzentrums Herberhausen und des AWO Familienzentrums Am Berg aus Detmold zur Landesgartenschau fahren.

Die Kinder aus Lage hatten einen ereignisreichen und spannenden Tag. Bei der Runde durch die Landesgartenschau durfte natürlich auch der Themengarten „Klang des Waldes“ nicht fehlen. Auch die „Welt der Trolle“ und die „Welt der Elfen“ fanden besonderen Anklang. „Wir freuen uns sehr über die Teilnahme und vor allem über die glücklichen Kindergesichter!“, resümierten Bent und Paas. Die Stiftung wird den Wettbewerb im nächsten Jahr voraussichtlich erneut ausschreiben. „Hier werden wir uns dann ein anderes Motto überlegen, an dem auf jeden Fall wieder viele Geräusche bewusst erlebt werden können.“, blicken sie in die Zukunft.

Quelle: Kreis Lippe


teilen

Lippeportal
Denkmalstr. 11
32760 Detmold
+49(0)5231-92707-0


Alle Produkt-, Firmennamen und Logos sind Marken- und Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen.
© 2017 Teutrine |