Oerlinghausen. Mutmaßliche Einbrecher in Haft.

Pressemeldung vom 15. Februar 2018, Oerlinghausen

Lippe (ots) – Die Ermittlungskommission, die sich seit einiger Zeit mit den Einbruchs- und sonstigen Taten im Raum Oerlinghausen befasst, konnte am vergangenen Donnerstag einen Erfolg verbuchen. In den Vormittagsstunden nahmen die Ermittler in der Zentralen Unterbringungseinrichtung drei vom Balkan stammende Männer fest, die dringend tatverdächtig sind, Einbrüche im Raum Oerlinghausen begangen zu haben. Einem der Männer waren die Beamten schon auf der Spur, konnten ihn aber nicht bislang dingfest machen. Er wurde in der Einrichtung gemeinsam mit zwei anderen Landsleuten angetroffen. Ferner fanden die Ermittler Gegenstände, die aus mindestens zwei Einbrüchen stammen. Die Männer im Alter von 20, 31 und 38 Jahren sind alle polizeilich bereits wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten. Während zwei von ihnen dringend tatverdächtig sind, Einbrüche begangen zu haben, ist gegen den 31-Jährigen ein Verfahren wegen Hehlerei eingeleitet worden. Einer versuchte sogar sich mit einem falschen Pass zu legitimieren. Die Kripo prüft derzeit, ob es Verbindungen zu anderen Einbrüchen gibt. Teile der gefundenen Beute stammen aus einem Frisiersalon und einem Haus. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft sind zwei der Männer dem Haftrichter vorgeführt worden und sitzen seit dem vergangenen Freitag in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauern an.

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell


teilen

Lippeportal
Denkmalstr. 11
32760 Detmold
+49(0)5231-92707-0


Alle Produkt-, Firmennamen und Logos sind Marken- und Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen.
© 2017 Teutrine |