Schieder-Schwalenberg – Polizei führt zu Beginn der Motorradsaison Kontrollen durch

Pressemeldung vom 11. April 2018, Schieder-Schwalenberg

Lippe (ots) – Das erste sonnige Wochenende nutzte die Polizei Lippe am vergangenen Sonntag, um zur begonnenen Kradsaison polizeiliche Präsenz zu zeigen und rund um den Köterberg in Schieder-Schwalenberg und Lügde Verkehrskontrollen durchzuführen. Im Ortsteil Paenbruch wurden mittels Radarmessung 1.390 Fahrzeuge erfasst, von denen über 100 zu schnell unterwegs waren, was 74 Verwarnungen und 27 Ordnungswidrigkeitenanzeigen nach sich zog. Der Anteil der Kradfahrer an den Geschwindigkeitsverstößen lag mit 35 ungefähr bei der Hälfte der gemessenen Fahrzeuge, jedoch war hier der höchste Verstoß mit einer Geschwindigkeit von 93 km/h zu verzeichnen. Lasermessungen auf der Köterbergstraße und der Falkenhagener Str. zeigten, dass in diesem Bereich viele Kradfahrer sehr diszipliniert fuhren. Trotzdem mussten gegen insgesamt 18 Krad- und 12 Pkw-Fahrer Verwarnungen ausgesprochen bzw. Anzeigen geschrieben werden. Tagesschnellster war ein Kradfahrer mit gemessenen 130 km/h, ein weiterer erreichte eine gemessene Geschwindigkeit von 122 km/h. Beide müssen neben entsprechenden Punkten mit einem einmonatigen Fahrverbot rechnen. Die Polizei weist daraufhin, dass zu hohe Geschwindigkeit nach wie vor eine Hauptunfallursache bei schweren Kradunfällen darstellt. Zudem sollte sich jeder Biker nach der Winterpause wieder „einfahren“. Es hat sich herausgestellt, dass die ersten 500 Kilometer besonders kritisch sind. Vom Gefühl her fühlen sich die meisten fit, tatsächlich bedarf es aber eines Trainings. Diesen Trainingsrückstand gilt es durch besonnenes „Einfahren“ wieder auszugleichen.

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell


teilen

Lippeportal
Denkmalstr. 11
32760 Detmold
+49(0)5231-92707-0


Alle Produkt-, Firmennamen und Logos sind Marken- und Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen.
© 2017 Teutrine |