Vortrag Menschenrechte im digitalen Zeitalter

Pressemeldung vom 4. Oktober 2017, Detmold

Die Digitalisierung erfasst alle Funktionssysteme und Lebensbereiche, nicht nur die Politik und Wirtschaft müssen sich dem anpassen, auch das Rechtssystem ist an vielen Stellen überfordert. Neben den bereits viel diskutierten Herausforderungen für die Privatsphäre oder den Datenschutz sind auch alle anderen Menschenrechte betroffen. Dabei sieht es aber nicht immer nur düster aus, oft sind Chancen und Risiken eng miteinander verbunden.
Mehr Transparenz verschiedener Handlungen kann beispielsweise beim Schutz für Menschenrechtsaktivist*innen helfen, stellt aber gleichzeitig eine Gefahr für die Privatsphäre dar. Die Möglichkeiten des Netzes erleichtern es, Aufmerksamkeit für Missstände zu generieren, rücken aber vielfach auch private Angelegenheiten in den Fokus der Öffentlichkeit.
Fehlende Filtermöglichkeiten erleichtern die Verteidigung der Pressefreiheit aber bedrohen an manchen Stellen die Menschenwürde. Ein einfacher Ausgleich ist also meist schwer zu finden.
Worüber müssen wir also in Bezug auf den Schutz der Menschenrechte im digitalen Zeitalter zukünftig nachdenken, und was können wir tun? Diese Veranstaltung soll dazu befähigen, spezifisch „digitale“ Herausforderungen und Chancen für den Schutz der Menschenrechte zu erkennen und sich eine eigene Meinung in Bezug auf aktuelle politische Diskussionen und Entwicklungen zu bilden.
Termin:
Donnerstag, 12.10.2017, 18:00 Uhr
Veranstaltungsort:
VHS, Vortragsraum, Krumme Str. 20, Detmold
Die Veranstaltung ist kostenfrei.
__________________________
Nähere Informationen und Anmeldungen unter Tel. 05231/977-232 oder im Internet unter www.vhs-detmold-lemgo.de

Quelle: VHS Detmold-Lemgo AöR


teilen

Lippeportal
Denkmalstr. 11
32760 Detmold
+49(0)5231-92707-0


Alle Produkt-, Firmennamen und Logos sind Marken- und Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen.
© 2017 Teutrine |