Wohnhausbrand

Pressemeldung vom 9. Oktober 2017, Lage

Lippe (ots) – (ho) Am Sonntagnachmittag wurde in Lage-Müssen in der Grabenstraße eine Doppelhaushäfte durch einen Brand stark beschädigt und dadurch unbewohnbar. Zwei Jungen aus der Nachbarschaft hatten zusammen draußen gespielt. Einer der beiden 7-jährigen Kinder hatte dann aus Übermut und Leichtsinn einen gelben Müllsack angezündet, der neben dem Haus stand. Das dabei entfachte Feuer geriet schnell außer Kontrolle und griff auf das Haus über. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei stand der Dachstuhl in Flammen. Die Bewohner der betroffenen Doppelhaushälfte waren bei Ausbruch des Brandes nicht im Haus. Die Bewohner der anderen Haushälfte begaben sich ins Freie. Ein 15-jähriges Mädchen wurde wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Quelle: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell


teilen

Lippeportal
Denkmalstr. 11
32760 Detmold
+49(0)5231-92707-0


Alle Produkt-, Firmennamen und Logos sind Marken- und Warenzeichen der jeweiligen Unternehmen.
© 2017 Teutrine |